Sexuelle Praktiken: Doppelte Penetration

Wie der Titel schon sagt: Hier geht es um zwei Männer und eine Frau. Eine Frau, die zwei Penisse in sich unterbringt. Einen Penis vaginal und einen Penis anal.  Den Sandwich.

Einen vorne, einen hinten. Zum Thema „zwei Penisse vaginal“ schreibe ich vielleicht noch mal etwas. Aber erstmal soll es heute nicht darum gehen.
Erst einmal: Bevor sich irgendjemand (egal ob Mann oder Frau) überlegt, dies mal zu versuchen, gibt es hier etwas zu beachten.

Gruppensex – Nicht jede / jeder kommt damit klar, dass man mehr als zwei Personen beim Sex ist. Eifersucht ist hier ein wesentliches Thema. Ich habe schon erlebt, dass ein Partner diese Praktik unbedingt wollte, aber dann nicht damit klar gekommen ist, dass ich (logischerweise) vor seinen Augen mit einem anderen Mann Sex hatte. Offenheit ist hier ganz wichtig. Und auch ein großes Stück Ehrlichkeit vor sich selbst. Will ich das wirklich ? Was hat dies für Folgen ? Folgen für meine Beziehung ? Außerdem gibt es hier „logistische“ Probleme. Woher nehme ich z.B. als Paar einen weiteren Partner ? Auch hier gibt es große Stolperfallen. Einen Fremden dazu zu nehmen kann Schwierigkeiten machen. Ebenso den „besten Freund“ mit ins Schlafzimmer einzuladen. Ihr seht also: Bereits beim Thema „3 im Bett“ kann einiges schiefgehen.

Analverkehr – Nicht viele Frauen mögen Analverkehr. Nun, bestimmt ist die Dunkelziffer derjenigen, die sagen „Niemals!“ aber denken „Och ja. Mal ausprobieren.“ höher als ich vermute, aber ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage, dass weniger als 70% der Frauen überhaupt Analverkehr mitmachen. Und ich habe festgestellt, dass auch nicht alle Männer dies mitmachen würden. Ich würde mal sagen, dass ich knapp 20% Partner hatte, die mir nicht den Schwanz in den Arsch drücken wollten. Trotz Aufforderung!
Beim Analverkehr ist nun Logistik und Hygiene zu beachten. Die Pornofilm-Darstellung „Penis in alle Löcher nacheinander und durcheinander“ ist nicht zu empfehlen. Speziell nach dem Analverkehr sollte oral und/oder vaginal vermieden werden. Auch sollte Frau vor dem Analverkehr auf Intimhygiene am Hintertürchen achten. Braune Schlieren am Penis sind nicht sexy!
Ebenso ist logistisch zu beachten, dass Gleitcreme vorhanden sein sollte. Oder bereits kurze Zeit vorher benutzt worden sein sollte. Der Po wird nicht feucht. „Feuchtigkeit“ von anderen Stellen kann, aber muss nicht klappen. Vor allem nicht am Anfang.
Das bedeutet wieder, dass Analverkehr häufig nicht spontan, sondern „geplant“ stattfinden muss.
Viele Frauen, die mir von ihrem Analsex erzählten, sagten, dass der erste Analverkehr eher spontan entstand. Und wenn es den Frauen gefiel, kam es dann öfter dazu. Ihr seht also: Bereits nur der erste Analverkehr kann kompliziert werden, denn einerseits braucht es Vorbereitung und andererseits klappt es häufig nur, wenn es spontan passiert.
Ich persönlich war neugierig und wollte das, was ich in einem Porno gesehen hatte, auch unbedingt mal machen.

Vielleicht fragt Ihr jetzt: „Was habe ich den nun davon ?“
Klingt nach viel Problemen / Stress. Lohnt sich das Ganze denn ?
Aus Sicht der Männer kann ich natürlich nur Wiedergeben, was mir gesagt wurde:
Eine Frau zusammen mit einem anderen Mann gemeinsam zu ficken, ist für viele Männer eine der letzten erotischen Fantasien. Hergebracht aus Pornofilmen und Erzählungen von Freunden. Eine wilde Erfahrung, die es nicht so häufig gibt. Mir wurde gesagt, dass bereits der optische Reiz von zwei Schwänzen in einem Frauenunterleib sagenhaft sein soll. Die „Enge“ durch einen anderen Schwanz soll ebenfalls sehr anregend sein. Und viele Männer törnt es an, wenn Frauen bei einer solchen Aktion richtig laut werden (das scheint wohl oft vorzukommen).

Aus der Sicht einer Frau kann ich sagen: Ja, es ist wirklich so gut, wie es in Pornos dargestellt wird. (Natürlich nicht immer. Klar. Aber sehr oft, wenn sich die Jungs Mühe geben.) Es ist die Aufmerksamkeit von zwei Männern gleichzeitig. Vier Hände. Ihre Erregung und Geilheit, die immer über das hinausgeht, was man sonst so erlebt. Viele sonst eher „stillere Kandidaten“ werden laut und lassen sich völlig gehen, wenn sie sich Deinen Unterleib mit einem anderen Mann teilen. Und vom eigentlichen Gefühl her kann ich nur sagen: Es ist guter vaginaler Sex und guter analer Sex zusammen plus 500%.

Wenn man also offen und ehrlich ist und sich Mühe gibt, dann ist der „Sandwich“ eine geile Erfahrung. Probiert es doch mal aus. Und natürlich möchte ich von Euch hören, was Eure Meinung dazu ist. Habt Ihr das schon mal gemacht ? Wie war es ? Macht Ihr das häufiger. Und was sagen die Männer zu dem Thema ?

Über rotesuende

Mein Name ist Anna. Ich bin Anfang 30 und lebe ich in einer deutschen Großstadt. Ich bin 1,60 m klein und habe feuerrote Haare, grüne Augen und jeden Menge Sommersprossen.
Dieser Beitrag wurde unter Annas Welt, Empfehlungen, Tipps für Frauen, Tipps für Männer abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Sexuelle Praktiken: Doppelte Penetration

  1. transomat schreibt:

    Das erste mal mit 18. die schöne Eisverkäuferin die ich mit einem Freund angebaggert habe.
    Sie war da ganz cool. Sie sagte, na gut Jungs, machen wir, aber nur zu dritt.
    Es war ein aufregendes Erlebnis.

    Gefällt 3 Personen

    • rotesuende schreibt:

      Das klingt wirklich aufregend. Kannst Du aus Männersicht noch „etwas ins Detail“ gehen ? Aufregend,weil … Neu? Schmutzig ? Verboten ?

      Gefällt mir

      • transomat schreibt:

        Eigentlich alles außer schmutzig.
        Sie war bildschön.
        Hatte den aufregendsten Arsch den man sich überhaupt vorstellen kann.
        Ein Jahr später zierte ihr Po das Titelbild des „Stern“
        Es war neu für mich, ich hatte Berührungsängste vor meinem Freund.
        Gleichzeitig war man super scharf.
        Die Enge in ihr, das fühlen des anderen in ihr. Alles war einfach geil.
        Am spannendsten war für mich ihr Selbstbewusstsein. Sie machte klare Ansagen und wusste was sie wollte. Eine tolle junge Frau

        Gefällt mir

      • rotesuende schreibt:

        Klingt wirklich gut. Das mit den Berührungsängsten höre ich auch öfter. Vor allem, wenn es um „zwei vaginal“ geht.

        Gefällt mir

  2. skywalkerlein schreibt:

    Ich hatte mehrfach das Glück und die Gelegenheit einen Dreier in der Konstellation erleben zu dürfen.
    Die meisten Erfahrungen waren ernüchternd. Das hatte aber meistens mit den falschen Erwartungen des ein oder anderen Beteiligten zu tun.
    Eifersucht kam eigentlich nie auf, da das vorher genau besprochen wurde. Ich persönlich bin eifersuchtsfrei, wenn ich mich darauf einstelle, dass ein zweiter Mann beim Sex eingebunden wird.

    Warum waren die meisten Dreier nicht so toll? Meistens sucht man ja als Paar einen Mitspieler. Sowohl das Paar als auch der Mann hat natürlich seine Vorstellungen davon. Da guter Sex aber nur funktioniert wenn alle drei gut harmonieren, kann es trotz vorherigen Absprachen und Kennenlern-Dates beim Sex scheitern.
    Ich hatte vor langer Zeit mal das Glück, dass ein bisexuelles Paar einen Bi-Mann im Netz suchte. Ich war fast 2 Jahre deren Hausfreund und der Sex zwischen uns wurde von mal zu mal besser, weil man natürlich immer mehr Vertrauen aufbaute. Da war es dann auch mal egal, wenn eine/r nicht ganz zum Zuge kam. Da kam kein Neid oder Eifersucht auf, sondern jeder freute sich über die Lust und Befriedigung der anderen. Das ist aus meiner Sicht sowieso das Wichtigste! Keiner der Beteiligten darf egoistisch sein und muss Gönnen können.
    Das tolle an dieser Beziehung war aber, dass sich jeder einzelne von uns richtig fallen lassen konnte und sich eigentlich immer zwei um eine/n gekümmert haben. Egal in welcher Konstellation.
    Dabei kam es natürlich auch zur doppelten Penetration in fast allen nur denkbaren Varianten. Ich muss sagen, dass es wirklich mit das geilste Erlebnis war, dass ich je hatte. Die Nähe von drei Körpern, die Enge und natürlich auch in einer Frau noch den Schwanz eines anderen Mannes zu spüren.
    Das war echt der Hammer.
    Leider habe ich das mit anderen Paare nie mehr so erlebt und ich glaube kaum, dass sich so etwas noch mal entwickeln wird.

    Gefällt 2 Personen

  3. karimausi schreibt:

    Ich kann da nur aus der Sicht mit zwei Frauen reden… und zwei Strap-Ons… *ggg*
    Aber ich finde es sehr geil. 🙂
    Zwei Männer hat sich nie ergeben… hauptsächlich wohl wegen meiner „Nur Sex in einer Beziehung“ Einstellung.

    Gefällt mir

  4. kurtfelix schreibt:

    Hi Anna,
    ich lese Deinen Blog schon ewig. Nun gibt es endlich etwas neues von Dir, Toll.
    Für mich ist Analsex immer etwas schmutziges oder verdorbenes …natürlich nur im Kopf, aus den Gründen die Du schon geschrieben hast. Letzte Woche habe ich eine 52 jährige anal entjungfert, das war total geil.
    Aber hier geht es ja um das Doppel, zu dem nur wenige Frauen in der Lage sind.
    Mann darf da keine Berührungsängste haben, was für einen hetero Mann am Anfang nicht ganz einfach ist. Ich habe diesen 3er öfter erlebt, sowohl vaginal als auch anal. Die Frau sollte schon etwas gelenkig sein, das ist das alles kein Problem.
    Es waren immer tolle Erlebnisse.
    Sehr erregend finde ich auch wenn der andere Mann seinen Finger anal einführt und meinen Schwanz beim ficken in der Muschi schön massiert. Diese Freunden habe ich einem anderen auch schon gegönnt.

    Gefällt 2 Personen

  5. vulvaaddict schreibt:

    Ich muss sagen, die Gelegenheit ergab sich schon. Lange her, viel weißes Pulver, viel Aufregung. Ich konnte schließlich nicht. Bzw.: Er wollte nicht. Ich war spitz wie Lumpi!
    Lief dann drauf hinaus, dass ich mit den Fingern und der Zunge mitgemacht habe. Am Ende hatte ich meine ganze Hand in Ihr. Und das war auch das einzige Mal, dass ich eine Frau hab abspritzen sehen. Ihr Gesicht, die Worte „Wie Geil Du hast die die ganze Hand in mir?!“ und Bäche an Flüssigkeit die stöhnend aus Ihr kamen…. Ich denk da immer gerne dran….
    Zwei Frauen viel mir einfacher. Auch wenn ich da Probleme hatte worauf ich mich konzentrieren soll. Ich glaube der mit nem wildfremden Typen könnte ich das nicht. Der Kerl der damals dabei war, ist einfach ein uralter (und älterer) Kumpel gewesen. Es hat einfach gepasst…. Die Scheu ist aber doch glaube ich generell größer als zwischen Frau und Frau….

    Gefällt mir

  6. Relana schreibt:

    Das klingt sowas von geil. Bei mir hat sich sowas noch nicht ergeben, aber ich bin auch noch junge. Hoffe aber dass es eines Tages mal passiert 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. extremunlimited schreibt:

    Hallo anna. Deckt sich fast mitnden Informationen die ich für meinen Beitrag Menage a trois auch herausgefunden habe. Und auch das mit analverkehr. Ich persönlich habe es mit zwei Männern gemacht und es war für mich eher stressig. Da hab ich es lieber mit winer zweiten frau und einem umschnalldildo. Klingt eigenartig, aber bei mir wollten sich die Männer AUF GAR KEINEN Fall irgendwie berühren, und ich musste immer darauf achten das ich alle beide beschäftigt hielt. Bei einer zweiten Frau hab ich mehr Genuss. Alles liebe Claudia

    Gefällt 2 Personen

  8. Roman schreibt:

    Ein Bild von dir DP wäre mal was…;)

    Gefällt 2 Personen

  9. Videos Putas schreibt:

    Es ist mein erstes Mal Ihre Website wirklich toll und cool zu besuchen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s