Rassisten töten. – Darf man das noch sagen ?

Wer mit Hunden zu Bett geht, steht mit Flöhen auf.

So heißt ein Sprichwort.

Das heißt: Es färbt ab. Dein Verhalten. Und es färbt auf Dich ab. Das Verhalten anderer. Von Personen, mit denen Du Dich beschäftigst. Mit denen Du Dich umgibst.

Worauf ich hinaus will ?

Twitter hat Julia gesperrt. Wegen dieses Tweets.

 

IMG_20200528_165106

Man sah den ersten Satz wohl als Imperativ und somit als Aufforderung zur Straftat. Nun ich glaube nicht, dass ein Mensch bei Twitter dies entschieden hat. Sondern viel mehr ein automatisiertes Verfahren.

Aber da wirds doch interessant, oder ?

 

Ich meine, wer kennt sie nicht.

Die braunen Accounts ? Die Rassisten ? Die Penis-Zeiger ? Die Hetzer ? Die Beleidiger ?

“Sind alle noch da.”, sagt Ihr ? Stimmt.

 

Aber wehe ein aus dem Kontext gerissener Satz kann falsch verstanden werden, dann kommt die Sperre. Und sogar auf Dauer !

Und mich erwischte es auch. Wegen dieses Tweets erhielt ich eine 12 Stunden Sperre.

Screenshot_20200528_202736_com.twitter.android

Applaus.

 

Ich glaube nicht eine Sekunde, dass ein Rassist oder ein Nazi mich gemeldet hat.

Dazu müssten sie ja (vor sich selbst ) zugeben, dass sie einer sind und sich deshalb beleidigt / bedroht fühlen.

Vielmehr glaube ich, dass hier oberlehrerinnenhaft auf etwas gelauert wurde, dass man ankreiden kann. Schließlich hatte ich die letzten drei Tage Probleme mit der Account-Sicherheit.

Ob sich da ma jemand Pech gehabt hat mit dem Versuch mein Passwort zu knacken ?

Und als Juli gesperrt wurde, dauert es keine Minute bis die ersten Häme-Tweets verfasst wurden. Ist alles nur Zufall. Bestimmt. Vielleicht aber auch nicht.

Und wenn das so ist, dann Applaus ! Gut gemacht.

Gerade trenden #BlackLivesMatter und #GeorgeFloyd auf Twitter. Und Ihr meldet Tweets, die sich gegen Rassisten aussprechen.

Und wenn das wirklich aus dieser Ecke kommen sollte, dann wissen wir ja um das geistige Gedankengut.

Aber Ihr könnt die Hände wieder vom Mikropimmel und die Finger aus den fauligen Löchern nehmen, die Ihr Genitalien nennt.

Meine Sperre geht vorbei. Julis Account wird garantiert entsperrt. Aber Ihr werdet immer diejenigen sein, die sich des braunen Mobs bedient haben, um Eure kleingeistigen Ziele zu erreichen.

 

Wer mit Hunden zu Bett geht, steht mit Flöhen auf.

So heißt ein Sprichwort.

 

Ich hoffe, dass Ihr Euch kratzen müsst.

 

#freeJules

 

Über rotesuende

Mein Name ist Anna. Ich bin Anfang 30 und lebe ich in einer deutschen Großstadt. Ich bin 1,60 m klein und habe feuerrote Haare, grüne Augen und jeden Menge Sommersprossen.
Dieser Beitrag wurde unter Annas Welt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rassisten töten. – Darf man das noch sagen ?

  1. monsieurquirit schreibt:

    Habe es eben auf Twitter gelesen. Speziell deine Interpretation befreit von dem Vorwurf

    Gefällt mir

    • Ben Froehlich schreibt:

      Ich möchte meinen Einwand nicht falsch verstanden wissen, mir geht es weder um das Verhalten von Usern oder Twitter: Könnte man nicht gerade Annas Tweet deswegen sperren, weil das Ausrufezeichen inmitten des Satzes steht und damit eine zweite Ebene eröffnet, in der man eben nur die die ersten zwei Woche zusammen mit der Ausrufezeichen sieht? Ich möchte nicht darüber streiten, ob es richtig oder falsch ist, gerade weil mich die Nachricht über den Mord an George Floyd enorm getroffen hat. Ich denke aber, dass man gerade das absichtlich gesetzte Ausrufezeichen, welches durch die Klammern eher hervorgehoben, denn relativiert wird, hier sehr klar als Imperativ verstehen kann. Ob man deswegen einen Account sperren muss…nun ja, wenn man danach geht, dürfte der POTUS aktuell nicht twittern, aber stattdessen unterschreibt er einen Erlass gegen die sozialen Netzwerke, weil Twitter zwei seiner Tweets mit Hinweisen der Fehlerhaftigkeit markiert hat. Warum schafft es dieses Land nicht, sich einem Antidemokraten (damit ist nicht die Partei gemeint) zu entledigen.

      Um es ganz klar zu sagen:
      Ich bin möchte mit diesem Beitrag weder die Sperrung noch Rassisten verteidigen.

      Gefällt mir

  2. monsieurquirit schreibt:

    Der Hetze, wobei auch der erste schon harmlos war, wenn man lesen kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s